1900 21. Oktober 1900: Geburt Leopold Mlynek sen.
1913/14 Leopold Mlynek sen. besucht Bürgerschule (heute Hauptschule) in der Panzergasse im 19. Wiener Gemeindebezirk und schließt diese erfolgreich ab.
1918 Leopold Mlynek sen. schließt seine Kellnerlehre ab. Leopold Mlynek sen. macht sich selbstständig und gründet den Würstelstand LEO!
Bis 1928 Konzession nur für die Nacht! Daher wurde der fahrbare Stand immer um ca. 4 Uhr früh vom Verkaufsplatz entfernt (vor der heutigen Apotheke Auge Gottes) und musste von Leopold Mlynek höchstpersönlich in den Innenhof auf der Nussdorferstrasse gezogen werden. (In diesem Innenhof befindet sich heute der Billa auf der Nussdorferstrasse 55).
1928 Der 1. Stand wird von Leopold Mlynek sen. gebaut und ist bis 1952 in Verwendung!
1930 6. November 1930: Geburt Leopold Mlynek jun.
1948 Leopold Mlynek jun. maturiert an der Handelsakademie am Hamerlingplatz. Leopold Mlynek sen. besitzt mehrere Betriebe gleichzeitig!
1949 Würstelstand, Stand am Christkindlmarkt (Neubaugürtel), Christbaumgross- und Kleinhandel, Geflügelhandlung (Liechtensteinstrasse).
1952 Leopold Mlynek jun. macht sich nach 4. Semestern Studienzeit an der Hochschule für Welthandel (heute Wirtschaftsuniversität Wien) selbstständig.
Leopold Mlynek jun. eröffnet als einer der Ersten ein Espresso in Wien!
Trennung von allen Betrieben ausser dem Würstelstand und dem Espresso Vienna!
Fritz Wilfing wird eingestellt und verkauft 25 Jahre lang sechs Nächte die Woche am Würstelstand LEO.
Der 2. Stand wird von Leopold Mlynek sen. gebaut und ist bis 1978 in Verwendung!
1957 Vera Tondl, geborene Mlynek, erblickt am 15. März das Licht der Welt!
1959 Gründung einer Kaffeerösterei im 2. Bezirk durch Leopold Mlynek jun.
Eigener Vienna Kaffee wird an Gasthäuser in ganz Wien geliefert.
1963-75 Vera Tondl besucht die Volkschule und das Gymnasium des Lycee Francais de Vienne (wirtschaftlicher Teil) und schliesst mit der Matura ab.
1966 Leopold Mlynek sen stirbt! Mutter, Maria Mlynek übernimmt Würstelstand LEO und stirbt drei Jahre später.
1969 Leopold Mlynek jun. übernimmt den Würstelstand LEO!!
1972 Espresso Vienna wird mit dem freigewordenen Nebenlokal erweitert und in Leos Stammbeisl umbenannt.
Leopold Mlynek jun. besitzt die 1. Selbstbedienungstankstelle im 20. Bezirk durch die Firma Mobil, welche er zwölf Jahre lang führte.
1975-77 Vera Tondl absolviert den Abiturenten-Lehrgang an der Handelsakademie 8, Hamerlingplatz.
1976 Gründung des Eissalons auf dem Währinger Gürtel.
Leopold Mlynek jun. ist Inhaber von 5 Betrieben gleichzeitig: Tankstelle, Werkstätte, Cafe Restaurant, Würstelstand, Eissalon im 9. Bezirk
1978 Der 3. Stand wird von Leopold Mlynek jun. gebaut und ist bis 1997 in Verwendung!
1982-90 Vera Tondl führt mit ihrem Ehemann Reinhard eine Mobil-Tankstelle im 17. Bezirk auf der Hernalserhauptstrasse 32-34, KFZ-Werkstätte, Motorrad, Moped und Autohandel plus Zubehörhandel
1987 Übersiedelung des Standes von der Apotheke Auge Gottes vor das heutige Cafe Blaustern (ehemals Cafe Grillparzer) Auch untertags geöffnet!
1991 Vera Tondl, geborene Mlynek führt als Geschäftsführerin den Betrieb.
Leopold Mlynek jun. tritt die Pension an.
1997 Der 4. Stand wird von Vera Tondl gebaut und ist bis heute in Verwendung!
Neubau des Standes vor dem Blaustern in Türkis durch Vera Tondl und Leopold Mlynek jun.!
1991-2001 Cafe Restaurant Leos Stammbeisl wird verpachtet.
2002 Verkauf des Cafe Restaurants Leos Stammbeisl.
2007 Vera Tondl erfindet die Riesenkäsekrainer Big MAMA.
2008 Würstelstand LEO wird laut einer Würstelstand-Rangliste aus Das Wien Buch 2008 zur Nr. 1 in Wien gewählt.
Der Würstelstand LEO wird von 3 verschiedenen Filmteams besucht.
Würstelstand LEO wird 80!!!
2009 Würstelstand LEO wird vom Reiseführer Marco Polo geehrt! In der Rubrik 24-hours-in- Vienna wird der Würstelstand Leo als Pflichtbesuch angeführt!
ATV dreht eine Reportage am Würstelstand LEO über Wiens Nachtszene am Gürtel!
2010 Ausführliches Interview im Standard mit Vera Tondl.
2011 Puls 4 kürt den Würstelstand Leo zum Besten Würstelstand Wiens
Wien Live TV bringt eine Reportage über die Wiener Ballsaison. Dieter Chmelar führt durch den Abend und weiß, dass ein „Festschmaus“ am Würstelstand LEO nicht fehlen darf.
Tageszeitung Heute bewertet die 10 bekanntesten und besten Würstelständ von Wien. Der Leo bekommt 6 von 6 möglichen Bewertungen, gewinnt das Ranking und ist die Nummer 1 von Wien!